Flugblätter und Handzettel sind Ihr persönliches Aushängeschild. Aus diesem Grund steht eine fachmännische Flyer-Gestaltung an oberster Stelle. Hier erfahren Sie, worauf Sie achten müssen.

Printmedien wie Flyer und Broschüren stellen nach wie vor einen wichtigen Bestandteil Ihres Marketings dar. Häufig entsteht bei Kunden und potenziellen Käufern der erste Eindruck durch die Aufmachung Ihres Flugblatts. Daher spielt das richtige und vor allem professionelle Design Ihres Flyers eine zentrale Rolle bei Ihrer Außendarstellung. Die wichtigsten Tipps und Hinweise für Ihre Flyer-Gestaltung finden Sie in diesem Artikel.

 

1. Beachten Sie die AIDA-Formel

„AIDA“ steht als Akronym für die Worte „Attention, Interest, Desire, Action“. Das bedeutet, dass Sie mit Ihrer Flyer-Gestaltung zunächst die Aufmerksamkeit des potenziellen Kunden gewinnen, sein Interesse wecken und ein Verlangen nach Ihrem Produkt entwickeln sollen. Schließlich fordern Sie nach einer Handlung auf. Wie Sie diese AIDA-Formel am besten umsetzen, erfahren Sie in den nächsten Tipps.

 

2. Weniger ist mehr

Erschlagen Sie den Betrachter nicht mit Unmengen an Informationen, Bild und Text. Strukturieren Sie Ihre Inhalte und wählen Sie kurze, prägnante Überschriften, die den Leser ansprechen. Auch in Bezug auf die Farbgestaltung sollten Sie sich zunächst ein klares Konzept für die Flyer-Gestaltung überlegen, das Aufmerksamkeit erlangt ohne chaotisch oder aufdringlich zu wirken. Wählen Sie Bilder und Grafiken, die Ihre Inhalte unterstützen. Schlichte Lückenfüller wirken oft zusammenhangslos und deplaziert.

 

3. Wählen Sie eine handliche Größe

Bekommen Sie einen DIN A4-Flyer in die Hand gedrückt, landet dieser vermutlich auf schnellstem Wege im nächsten Müll. Zu unhandlich ist das Papier, das sich nur durch mehrfaches Falten in einer Jacken- oder Hosentasche verstauen lässt. Entscheiden Sie ich lieber für ein DIN A5 oder sogar DIN A6-Format. Diese Größen eignen sich sowohl für die direkte Verteilung als auch für das Einwerfen in Postkästen hervorragend. Durch ein stärkeres Papier können Sie zudem einen hochwertigen Eindruck und das Interesse des Konsumenten erwecken.

 

4. Achten Sie auf eine gute Lesbarkeit

Dieser Hinweis bezieht sich sowohl auf die Art der Schrift, die Schriftgröße, die Länge des Textes und die farbliche Flyer-Gestaltung. Wählen Sie zunächst eine Schriftart, die zu Ihrem Unternehmen passt. Bedenken Sie dabei aber auch, dass diese gut lesbar sein sollte. Verschnörkelte Schriftarten mögen in einer Überschrift mitunter elegant wirken, sind für einen informativen Text aber eher unbrauchbar. Der Text sollte mit bloßem Auge mühelos gelesen werden können – nach der Wahl des richtigen Fonts folgen also Schriftgröße und -farbe. Vermeiden Sie überdies lange Textwüsten, diese wirken abschreckend auf potentielle Leser.

 

5. Überzeugen Sie mit Inhalten

Eine optisch professionelle Flyer-Gestaltung appelliert zunächst an die Aufmerksamkeit der Konsumenten. Haben Sie diese erlangt, steht es an Ihnen das Interesse zu bewahren und das Kaufverlangen zu wecken. Werden Sie daher konkret! Inhaltsleere Floskeln und abgedroschene Phrasen sind hier Fehl am Platz. Machen Sie stattdessen lieber ein attraktives Angebot. begrenzen Sie dieses zeitlich, bedeutet das für Sie auf der einen Seite Planungssicherheit und auf der anderen Seite eine Handlungsaufforderung an den Empfänger.

 

6. Fordern Sie zu Handlungen auf

Ihr Flyer bietet Ihnen die Möglichkeit das Kaufverhalten des potenziellen Kunden zu beeinflussen. Mit einer sogenannten Call-to-Action, also einen Aufruf zu handeln, gelingt es Ihnen tatsächlich, den Empfänger unterbewusst zu einer Handlung zu motivieren. Das muss dabei gar nicht in aggressiver Marktschreier-Manier geschehen, sondern kann auch durch ein simples „Kontaktieren Sie uns für ein individuelles Angebot“ umgesetzt werden.

 

7. Seien Sie erreichbar

Eine exzellente Flyer-Gestaltung ist letztlich aber nur die halbe Miete. Sie haben den Kunden überzeugt, sein Kaufverlangen herausgekitzelt und mit einer Call-to-Action sogar zu einer Handlung animiert, aber passiert ist nichts? Dann liegt das möglicherweise an den fehlenden Kontaktdaten auf Ihrem Flugblatt. Nur wenig Käufer setzen sich zu Hause an den Computer und machen Ihr Unternehmen über eine Suchmaschine ausfindig. Nehmen Sie Ihren Empfängern diese Arbeit daher ab und erleichtern Sie es ihnen mit Ihnen in Kontakt zu treten. Scheuen Sie dabei nicht davor zurück auch auf moderne Kommunikationskanäle wie E-Mail oder Social Media zurückzugreifen.

Wenden auch Sie Ihr neu erworbenes Wissen direkt an und gestalten Sie einen professionellen Flyer, den Sie anschließend bei uns in höchster Qualität drucken lassen können!

 

Fazit

Für Ihren Auftritt und Ihre Außenwirkung ist ein fachmännisches Design Ihrer Flyer unabdingbar, denn für den ersten Eindruck gibt es bekanntlich keine zweite Chance. Nehmen Sie sich daher die Zeit, das Printmedium sorgfältig zu planen und zu konzipieren. Beachten Sie dabei unsere Tipps, sollte einer erfolgreichen Gestaltung jedoch nichts mehr im Wege stehen.